Fangjagdlehrgänge nach § 24 Abs. 2 NJagdG

Nach der Fassung des Landesjagdgesetzes ist ab 2003 nur noch den Personen erlaubt, die Fangjagd auszuüben, die an
einem Lehrgang nach § 24 Abs. 2 NJagdG teilgenommen haben.
 

Die Jagdschule Grafschaft Bentheim ist durch das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (oberste Preise/AGB Jagdbehörde) als Institution zur Durchführung von Lehrgängen zur Fangjagd anerkannt
(Aktenzeichen: 06-65001/10-2.76).

Termin: in Abstimmung mit der Jagdschule

Ablauf: 1. Rechtliche Bestimmungen zur Fangjagd
               - Bundes- und Landesjagdrecht
               - Tierschutzrecht
               - Naturschutzrecht einschließlich Artenschutz
               - Tierseuchen- und Tierkörperbeseitigungsrecht
               - Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften
           2. Zugelassene und verbotene Fanggeräte
           3. Anwendung der Fanggeräte
           4. Praxis der Fangjagd (Fallenlehrpfad)
           5. Lehrgangsbescheinigung

Am Ende des Lehrganges stellt die anerkannte Institution eine Bescheinigung über die Teilnahme an dem Lehrgang aus.

 Kursgebühr: 50 €

 Gruppenrabatt ab 10 Personen

 Höchstteilnehmerzahl: 15 Personen


 

fangjagd_1_300x213

 

impressum_100x20